Eine neue Heizung in Eferding kaufen

Eine gute Heizung ist für den Komfort in den eigenen vier Wänden ausgesprochen wichtig. Wenn die Heizung nicht stark genug ist, um die Wohnräume selbst bei großer Kälte aufzuheizen, dann wird es schnell sehr ungemütlich. Sollte die Heizung jedoch zu groß ausgelegt sein, kann das die Betriebskosten deutlich erhöhen. Aus diesen Gründen ist es sehr wichtig, die Heizung richtig zu dimensionieren und nach dem Einbau korrekt einzustellen. Wenn Sie sich für die Installation der Heizung in Eferding, im Raum Feldkirchen oder im Mühlviertel an HeWo wenden, profitieren Sie davon, dass der Heizungsbaumeister direkt zu Ihnen nach Hause kommt. Das stellt eine sorgfältige Planung und eine sachgerechte Ausführung sicher. So genießen Sie eine optimale Temperatur in Ihrer Wohnung und fühlen sich rundum wohl.

Jetzt Wärmepumpen-Angebot entdecken!

 

Nachhaltig heizen und Heizkosten sparen

Die Umweltbelastung beim Betrieb der Heizung ist häufig sehr hoch. Dabei gelangen Schadstoffe in die Umgebungsluft und außerdem trägt die Verwendung fossiler Brennstoffe zum Klimawandel bei. Um diese Probleme zu vermeiden, ist es sinnvoll, umweltfreundlich zu heizen. Dafür bietet sich eine Wärmepumpenheizung oder die Verwendung von Biomasse an. Das bringt noch einen weiteren Vorteil mit sich. Häufig können Sie auf diese Weise auch Heizkosten sparen. Wenn Sie Ihre Heizung im Mühlviertel, in Feldkirchen oder in Eferding erneuern möchten, zeigt Ihnen HeWo gerne auf, welche Kosten Sie durch effiziente Heizsysteme sparen können.

Jetzt neu: die „Raus aus Öl“-Förderung bei HeWo!
Mehr Infos

Sparen Sie nachhaltig Heizkosten mit der Heizung von HeWo

Erfolgreicher Neubau mit HeWo!

 

Wärmepumpe: die effiziente Art zu heizen

Eine Möglichkeit besteht in der Nutzung einer Wärmepumpe. Wie der Name bereits vermuten lässt, transportiert dieses System die Wärme von draußen ins Innere der Wohnung. Hierfür kommt ein Wärmetauscher zum Einsatz, der Energie aus der Umgebung abzieht. Je wärmer der Ort ist, an dem dieser installiert wird, desto effizienter arbeitet die Heizungstechnik dabei. Daher ist es hierbei sinnvoll, die Erdwärme auszunutzen. Durch eine Tiefenbohrung wird der Wärmetauscher so tief angebracht, dass er die natürliche Wärme der Erde ausnutzt. Es ist möglich, ihn direkt in der Erde oder im Grundwasser anzubringen. Alternativ dazu können Sie auch flächige Systeme nutzen, die sich in einer geringen Tiefe befinden. HeWo erklärt Ihnen gerne die Vorzüge der einzelnen Alternativen und übernimmt auch die Installation derselben. Für den Betrieb der Wärmepumpe sind nur kleine Mengen ans Strom notwendig. In Verbindung mit einer Photovoltaik-Anlage ist es sogar möglich, die Heizung vollkommen autark zu betreiben.

Angebot entdecken!

 

Biomasse: die umweltfreundliche Alternative für die Heizung

Eine weitere Möglichkeit, um umweltfreundlich zu heizen, stellt die Verwendung von Biomasse dar. Es gibt Heizungssysteme für Pellets, für Hackschnitzel, für Scheitholz und für weitere natürliche Energieträger. Diese funktionieren vollkommen automatisch und bieten daher den gleichen Komfort wie eine herkömmliche Heizung. Da sie jedoch nachwachsende Rohstoffe verwenden, können Sie damit nachhaltig heizen. Da für jeden Baum, der zur Holzgewinnung gefällt wird, mehrere neue Bäume zum Zweck der Aufforstung gepflanzt werden, ist die Verwendung von Biomasse klimaneutral. HeWo informiert Sie gerne über die Vorteile dieser Systeme und installiert sie bei Bedarf zuverlässig und sachgerecht.

Umweltfreundlich heizen und die „Raus aus Öl“-Förderung erhalten!

Mehr Infos

Das Heizen mit Biomasse ist umweltfreundlich und macht glücklich!